Themenabende

Mit mehr als 130 Veranstaltungen haben sich die menschplushund-Themenabende in Osnabrück und weit darüber hinaus als regelmäßiges Highlight für wissbegierige Hundefreunde einen Namen gemacht. Wir beleuchten dabei einen Abend lang, von 19:00 bis etwa 21:30, ein "Hundethema" und dessen Hintergründe. Die Themen wählen wir jeweils so aus, dass sie für alle Hundebesitzer, unabhängig vom Alter, der Rasse oder anderer Eigenschaften ihrer Hunde von großem Interesse sind.

Die Themenabende verfolgen zwei Hauptziele:
Erstens, die Vielfalt der Hundetrainings- und Erziehungsmethoden vor einem wissenschaftlichen Hintergrund zu beleuchten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Klarheit im Dickicht unterschiedlicher Auffassungen und Ansichten zu bekommen und gelassener die Erziehung Ihres Hundes zu verfolgen.
Zweitens, das Verhalten unserer Hunde besser zu verstehen, indem wir Ihnen stets viel Bild- und Videomaterial demonstrieren und das beobachtbare Verhalten der Hunde schrittweise erörtern.

Insgesamt geht es an diesen Abenden oft um die beiden Kernfragen der Hundeerziehung: Was bedeutet das, was mein Hund da gerade macht? Und: Wie kann ich sinnvoll damit umgehen?

Unsere menschplushund-Themenabende finden in der annehmlichen Atmosphäre des Hotel Restaurant Hackmann Atter in Osnabrück statt. Rasch von der Autobahn und aus der Stadt zu erreichen, dank benachbartem Parkplatz ohne lästige Stellplatzsuche, kann Ihr Abend ohne Hektik beginnen. Sie können sich also entspannt zurücklehnen und sich unterhaltsam aber anspruchsvoll informieren lassen. Natürlich steht Ihnen der Service des Restaurants auch währende der Veranstaltung zur Verfügung. Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie weiter unten oder unter dem Menüpunkt "Anfahrt zum Themenabend". 

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png

Sind wir ein Team? Der Stand des Wissens zum Bindungsaufbau zwischen Mensch und Hund

15.08.2018 | 19.00

Liebe Hundefreunde,

im August starten wir mit den menschplushund-Themenabenden bereits in die zweite Jahreshälfte und wenden uns zugleich einem äußerst aktuellen Thema zu: Wie entsteht eigentlich "die Bindung" zwischen uns und unseren Hunden ganz praktisch? Und, welche Auswirkungen hat sie in unserem Alltag mit den Vierbeinern? Warum sollte jeder Hundehalter hierzu dringend auf dem Stand der Dinge sein?

Klar ist, die Notwendigkeit von Bindung wird immer noch deutlich unterschätzt und es kursieren vorwiegend falsche Vorstellungen darüber, wodurch sie entsteht und wie man sie beurteilen kann. Daher widmet sich Dirk Emmrich beim menschplushund-Themenabend im August dem Thema:

Sind wir ein Team?
Der Stand des Wissens zum Bindungsaufbau zwischen Mensch & Hund

Ein Abend über den aktuellen Wissenstand zur Entstehung & Bedeutung von Bindungen & den praktischen Schlussfolgerungen für das Zusammenleben mit Hunden.

Wenn Sie auch dabei sein mögen, dann freuen wir uns auf Sie!

Am Mittwoch, 15. August 2018 um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30h)

im Hotel Restaurant Hackmann in Osnabrück Atter.

An diesem Abend dürfen Sie Antworten auf Fragen wie die folgenden erwarten:

  • Wann ist ein Hund eigentlich schlecht gebunden, wenn er sich kaum von seinen Menschen entfernt oder wenn er sehr selbstsicher im Freilauf unterwegs ist?
  • Mein Hund setzt sich uns oft auf die Füße. Mir wurde immer wieder gesagt, das sei dominant. Stimmt das?
  • Unsere Hündin kommt aus dem Tierschutz. Sie lässt sich kaum anfassen, geschweige denn streicheln. Ist das ein Problem, das auf ihre Bindung zu Menschen zurück zu führen sein kann? Muss man da etwas ändern?
  • Mein Rüde hat immer wieder Angst vor ganz unterschiedlichen Dingen. Müsste er nicht eigentlich genug Vertrauen in mich haben, dass ich beispielsweise den Kontakt mit fremden Hunden und Menschen regle? 
  • Unser Vierbeiner macht immer wieder Lärm, wenn wir ihn allein lassen müssen. Hat er eine zu enge Bindung zu uns und kann daher nicht mehr allein sein?
  • Mein Hund ist phasenweise ziemlich aufgeregt. Kann das etwas mit Bindung zu tun haben?

Mehr erfahren...