Seminare 2017 & 2018

Bei allen Seminaren geht es uns um ein oder zwei Tage praktischen Sammelns von Erfahrungen, um Spaß und Input für Sie und Ihren Hund. Unsere Praxisseminare haben daher einen ausgesprochenen Workshopcharakter. Sie sind von vielen kleinen Trainingseinheiten durchzogen, die sich über die ganzen Seminartage verteilen. Damit ein gelassenes Lernen für Mensch und Hund möglich ist, begrenzen wir dieses Angebot jeweils auf acht "Mensch-Hund-Teams" und acht weitere Teilnehmer ohne Hund. Zudem stehen wir Ihnen mit jeweils zwei oder drei Personen zur Verfügung. Sie dürfen also sicher sein, dass alle Ihre Fragen beantwortet werden und wir genug Zeit für Sie und Ihre Hunde haben.

Damit Ihr Seminar zugleich ein Schritt heraus aus dem Alltag bedeutet, beginnt er mit einem Ausflug in das Dorf Wulften (Bissendorf). Bequem und schnell aus Osnabrück und über die BAB zu erreichen, finden Sie hier unseren Seminarhof. Eine zur Trainingshalle umgebaute Diele bildet den gemütlichen und wetterunabhängigen Rahmen für optimale Lernerfahrungen. 

Anmeldung
Für Ihre Anmeldung klicken Sie einfach den Seminar-Button auf der Kontaktseite unserer Homepage. Auch  per E-Mail nehmen wir Anmeldungen gern entgegen. Sie erhalten dann von uns die Überweisungsdaten, Informationen zum Seminarablauf und natürlich eine detaillierte Wegbeschreibung. Geben Sie bitte stets das Datum des Seminars und eine Rückrufnummer mit an.

Tagesseminar-Preise
TeilnehmerInnen mit Hund € 80
TeilnehmerInnen ohne Hund € 65

Wochenendseminar-Preise
TeilnehmerInnen mit Hund € 140
TeilnehmerInnen ohne Hund € 110 

Seminarzeiten
Tagesseminar:           So.  10:00-18:00 Uhr
Wochenendseminar:  Sa. 10:00-17:00 Uhr & So. 10:00-16:00 Uhr

Anerkennung als Fortbildung
Alle unsere Seminare 2017 sind von der Tierärztekammer Niedersachsen als Fortbildungen für zertifizierte Hundetrainer anerkannt. Für 2018 ist die Anerkennung beantragt.

 

________________________________________________________________________________________

 

Tricktrainingworkshop für Familienhunde

19. November 2017

Der Individualunterricht für die Erziehung von ausgeglichenen Familienhunden, die ihre Menschen überall hin begleiten können, ist ein wichtiger Teil der Arbeit bei menschplushund. Eines fällt dabei immer wieder auf:

Geistig geforderte Hunde sind meist gelassenere Gesellen mit engen, angenehmen Bindungsbeziehungen zu ihren Menschen. Auslastung stellt für sie sicher kein Problem dar. Denn Tricktraining macht allen Beteiligten Spaß, ist wetterunabhängig und wenn einmal etwas nicht gelingt, ist es auch nicht wirklich schlimm.

Um von diesen Aspekten zu profitieren, muss nicht jeder Familienhund zum Filmhund trainiert werden. Wenn Sie Ihrem Vierbeiner zunächst einmal einzelne Handlungen beibringen möchten wie das Schließen von Türen, Drehungen in unterschiedliche Richtungen, „Schäm Dich!“, Aufräumen der Spielzeuge, „home“, das Nachtragen von Gartengeräten oder rückwärts gehen, dann sind Sie in diesem Seminar genau so richtig wie diejenigen, die aus ihrem Tricktraining eine gemeinsame Passion mit ihrem Hund machen möchten und beispielsweise bereits ein „home“ aus einer Distanz von 10 Metern oder ganze Choreographien auf ihrem Trainingsplan haben.

Gleichgültig, ob Ihr Ziel nun bei Hobby oder Passion liegt - wenn Sie bereits ein wenig Erfahrung mit dem Clickertraining gemacht haben und „neue Herausforderungen“ suchen, dann ist das November-Seminar das Richtige für Sie und Ihren Hund.

Das Seminar ist von der TÄK Nds. als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer anerkannt.

Für Teilnehmerinnen mit Hund ausgebucht. Sie können sich gern auf unserer Nachrückliste eintragen lassen.
Für Teilnehmerinnen ohne Hund sind noch freie Plätze verfügbar.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png

 

________________________________________________________________________________________

 

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG:

Hundetraining ist "Funktionale Verhaltensanalyse": Fallbearbeitungsseminar

25. & 26. November 2017

Wenn unsere Hunde unerwünschte Verhaltensweisen zeigen, wenn Trainingsprozesse nicht mehr weiter gehen, wenn das Beibringen eines Tricks klemmt, der Hund auf die eine hört und den anderen nicht, wenn gut gekonnte Verhaltensweisen plötzlich wegfallen, dann möchten wir gern eine Erklärung für deren Ursachen finden und rasch Abhilfe schaffen. Nicht selten kommen an dieser Stelle viele „gute“ Tipps zur Umsetzung, die bei dem Hund einer Freundin oder der Nachbarin auch geholfen haben. Ob ein solcher Rat tatsächlich hilfreich ist oder ob dessen Umsetzung die Situation mit dem eigenen Hund vielleicht sogar verschlechtert, das bleibt sehr dem Zufall überlassen.

Genauer betrachtet: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rat, der einen Hund anderen Alters, einer anderen Rasse betrifft, der eine andere Aufzuchtsituation erlebt hat, einen anderen Gesundheitszustand hat und vielleicht auch noch ein anderes Geschlecht, der mit Menschen, die sich anders verhalten als Sie, der mit anderen Hunden zusammenlebt… Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Rat auf Ihre Lebenssituation zutrifft?

In diesem Seminar beschäftigen wir uns nicht mit „Lotterieeffekten“, sondern mit maßgeschneiderten, individuellen Ansätzen. Dabei verwenden wir eine seit mehreren Jahrzehnten bewährte, wissenschaftliche Methode, die funktionale Verhaltensanalyse. Sie ist nicht nur die Grundlage aller Trainingsprozesse, sondern auch der modernen Verhaltenstherapie. Verhaltensveränderungen sind nämlich kein Zufallsprodukt, sie sind weitgehend erklärbar und in vielerlei Hinsicht voraussehbar.

In diesem Seminar werden wir anhand realer Trainingssituationen und realer Problemfälle von Hunden die Anwendung der funktionalen Verhaltensanalyse erarbeiten. Sie lernen, wie Sie klemmende Trainingsprozesse professionell wieder in Gang bringen und problematisches Verhalten umtrainieren können.

Dieses Seminar wendet sich an fortgeschrittene Hundehalterinnen, Hundehalterinnen mit Vorwissen zum Thema Lehren und Lernen. Es ist fast schon ein Muss für alle Hundetrainerinnen, da die hier vermittelten Inhalte die (Erklärungs-)Grundlage aller Trainingsmethoden sind.

Wir freuen uns auf einen Seminartag mit vielen Aha-Effekten für Hundefreunde, die es genau wissen und können wollen.

Das Seminar ist von der TÄK Nds. als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer anerkannt.

Für Teilnehmerinnen mit Hund stehen noch wenige Plätze zur Verfügung.
Für Teilnehmerinnen ohne Hund sind noch freie Plätze verfügbar.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

 

________________________________________________________________________________________

 

menschplushund Seminarprogramm 2018

 

10 & 11-02-2018

Konzepttraining für Hunde: Unterscheidungstraining als Auslastung

 

Auch wenn wir es unseren Vierbeinern nie richtig zugetraut hätten, Hunde können Gegenstände, Farben, Symbole, ja sogar komplexe Alltagskonzepte wie Fahrradfahrer, Vögel und Menschengruppen unterscheiden und zuordnen. Das klingt zunächst wie eine schöne Theorie aus dem Elfenbeinturm der Forschung rund um den Hund. Wobei hilft mir das mit meinem Familienvierbeiner? Derartige Dinge zu erlernen bringt nicht nur viel Spaß, es bringt uns Menschen unsere Hunde auch deutlich näher: Während des Trainings lernen Sie eine Menge darüber, wie Ihr Hund denkt. Wie er Probleme löst und seine "Welt" ordnet. Hinzu kommt, dass derartige Trainings nicht nur spannend sind, sondern auch eine tolle, wetterunabhängige Auslastungsmöglichkeit für Hunde jeden Alters bieten.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

 04-03-2018

Tierarzttraining für Familienhunde

 

Irgendwann im Hundeleben passiert es vielen: Direkt vor der Praxistür mag der Hund nicht mehr weitergehen. Andere Vierbeiner speicheln und hecheln bereits vor dem Verlassen des Autos oder stehen zitternd auf dem Behandlungstisch.

In diesem Seminar beantworten wir ganz praktisch zwei große Fragen:

  1. Wie kann ich dafür sorgen, dass mein Hund erst gar keine Furcht vor dem Tierarzt entwickelt?
  2. Was kann ich tun, damit er seine schon vorhandene Furcht überwindet?

 

Dabei lernen Sie unter anderem:

  • Wie Sie Ihrem Hund mittels regelrechter Kooperationssignale beibringen können, Ihnen und dem Tierarztteam anzuzeigen, dass es gleich zu viel werden wird. Erstaunlicherweise halten Hunde, die dies beherrschen, nämlich Untersuchungen und Behandlungen viel besser und ruhiger aus.
  • Wie Sie in der Vergangenheit gemachte, unangenehme oder schmerzreiche Erfahrungen Ihres Hundes mittels Gegenkonditionierungen überarbeiten können.
  • Wie Sie bei Behandlungen häufig vorkommende Körperhaltungen und Manipulationen so trainieren können, dass deren Auftreten bei Ihrem Vierbeiner ein angenehmes Gefühl erzeugt. Ihr Hund erlebt dann nicht mehr eine regelrechte Vorbotenkette, die ihn schrittweise immer angespannter werden lässt.
  • Wie Sie den Gang zum Arzt praktisch so organisieren können, dass Sie und ihr Vierbeiner so gelassen wie möglich sind.

 

Sie ahnen es schon, dieses Seminar ist ein Muss für jeden Hundefreund.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

 14 & 15-04-2018

Tricktrainingsworkshop für gesunde Familienhunde

 

In den letzten Jahren hat es sich herumgesprochen, dass Tricktraining viel mehr ist als eine reine Fun-Veranstaltung. Viele Tricks haben nämlich zudem sehr vorteilhafte physiotherapeutische Effekte: Sie verbessern die körperliche Geschicklichkeit nicht nur bei den sich entwickelnden Welpen und Junghunden. Darüber hinaus lassen sich viele Tricks trainieren, die die Beweglichkeit alter Hunde erhalten und fördern oder die Bewegungsmuster, welche sich beispielsweise während einer Erkrankung oder nach einer Verletzung eingeschlichen und verfestigt haben, wieder in günstige Bahnen lenken.

Wenn Sie jetzt den Eindruck haben, das April-Seminar wird eine sehr ernste und auf Krankheit bezogene Veranstaltung: weit gefehlt! Auch wer einfach nur zwei Tage Spaß bei einem Tricktrainingsworkshop mit viel, viel Praxis haben möchte, der ist an diesem Wochenende genauso gut aufgehoben! 

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

06-05-2018

Die Praxis der Verstärkung richtig verstehen: "Wie verstärke ich besser als meine Umwelt?“

 

Man hört es allenthalben: "Wir trainieren ausschließlich über positive Verstärkung!" Aber:

  • Alles "positiv trainieren", geht das überhaupt und ist ein solches Vorgehen sinnvoll?
  • Was mache ich mit meinem Hund, wenn er kein Futter annimmt?
  • Wie trainiere ich mit meinem Vierbeiner, wenn die Pubertät dafür sorgt, dass Rehe wichtiger sind als Futter oder Ball?
  • Gibt es noch andere Formen der Verstärkung?
  • Wie komme ich gegen die vielen belohnenden Angebote aus meiner Umwelt an?
  • Wann kann ich mit der ganzen "Verstärkerei" aufhören?

Dieses Seminar hilft Ihnen nicht nur, verstärkendes Training wirklich gelingend umzusetzen, im Mai-Seminar haben Sie zudem die Möglichkeit das sogenannte "moderne Hundetraining" praktisch und inhaltlich so richtig zu verstehen! Wenn Sie zuvor die Erfahrung gemacht haben, dass Sie von unterschiedlichen "Hundeleuten" zur selben Sache zig verschiedene Aussagen gehört oder gelesen haben, dann hilft Ihnen gerade dieses Seminar dabei, sich nicht mehr verwirren lassen zu müssen. 

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

09 &10-06-2018

Hunde auslasten & beschäftigen: Brainwork & Bodywork

 

Die meisten unserer Familienhunde gehören zu Hunderassen, die einmal einen wirklichen "Arbeitsauftrag" hatten. Vielleicht gehört Ihr Vierbeiner sogar zu einer der sogenannten Arbeitsrassen oder -linien. Gerade für diese Hunde ist es sehr hilfreich, wenn wir sie in unserem gewöhnlichen Alltag gut ausgelastet bekommen. Wenn Ihnen dabei auch manchmal die Ideen fehlen oder Sie im Gegenteil die Sorge haben, dass immer mehr Tun auch einen immer größeren Bedarf erzeugt, dann sind Sie in diesem Seminar richtig.

An diesem Wochenende geht es also nicht nur darum, mit welchen praktischen Ideen wir unsere Hunde auslasten und sie mit Spaß beschäftigen können, vielmehr steht eine individuelle geistige und körperliche Auslastung im Mittelpunkt. Das "Wie-viel-von-was-sollte-ich-mit-diesem-Hund-tun-Problem"  wird bei aller Praxis immer wieder im Mittelpunkt stehen.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

25 &26-08-2018

Best-Training-Seminar: Die Feinheiten & Kniffe, die dafür sorgen, dass das Training klappt.

 

Der Satz "Hundetraining ist Handwerk" klingt sicher sehr technisch und emotionslos. Dennoch ist eine sehr wichtige Information darin versteckt: Wir müssen viele kleine Entscheidungen, rasche Handgriffe, gut eingehaltene Reihenfolgen und sinnvoll platzierte Bewegungen umsetzen, um Training so zu gestalten, dass unsere Hunde genau die Erfahrungen sammeln und im Gedächtnis behalten, die wir ihnen nahebringen möchten. 

Bei uns allen schleichen sich mit fortschreitender Trainingspraxis immer wieder Vorgehensweisen ein, die unsere Trainingserfolge vermindern und herauszögern. Manches haben wir auch von Beginn an nicht so richtig gut beigebracht bekommen. Meist sind es dann lediglich Kleinigkeiten, die, wenn wir sie herausfinden und verändern, unser Training maßgeblich beeinflussen können. 

Mit unserem Top-Training-Workshop schauen wir auf genau die entscheidenden Kleinigkeiten, die das Lernen mit Hunden gelingen oder misslingen lassen. In den vielen kleinen Praxisteilen, die Sie an diesem Tag durchlaufen, können Sie eine ganze Reihe Praxiskniffe lernen, die nicht schon in jedem Clickertrainingsbuch stehen. Lassen Sie uns also zusammen schauen, wie aus gutem Training noch besser gelingendes Training werden kann!

In diesem Seminar sind Sie richtig, wenn Sie an Ihrer bisherigen Trainingspraxis weiter feilen möchten. Wenn Sie mit wenig Aufwand deutliche Fortschritte in Ihren Trainingserfolgen erzielen möchten. Aber auch wenn Sie Hundetrainerin sind und an Ihrem Handling, Ihren Lernzielentscheidungen, Ihrem Timing oder Ihrer Anleitungskompetenz arbeiten möchten.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

15 &16-09-2018

Furcht, Angst und Schrecken: Von Sozialisationsdefiziten bis zu Silvester- & Gewitterängsten

 

Leider ist der Alltag vieler Hunde durch ängstigende oder stressende Erfahrungen gekennzeichnet: Autofahren, Gewitter, Feuerwerk, spielende Kinder, Besucher, Männer, andere Hunde, Gegenstände, die am falschen Ort stehen. Alle möglichen Aspekte können für Hunde Furcht, Angst oder Stress auslösen.

Manchmal liefert die Vorgeschichte unserer Vierbeiner bereits Hinweise: die Zuchtbedingungen waren nicht günstig, der Hund kommt aus dem Ausland, aus dem Tierschutz oder wurde aus schlechter Haltung übernommen.

An diesem Seminarwochenende widmen wir uns praktisch und inhaltlich den Lernwegen, die Hunde aus diesen Lebenslagen herausführen können. Dieses Wochenende wendet sich genauso an Hundehalter, die mit einem Hund leben, der deutlich geängstigtes Verhalten zeigt oder häufiger vorsichtig agieren muss, wie auch an Trainerinnen, die ihre Qualifikationen in diesem Bereich des Lernens mit Hunden mit vielen Praxishinweisen vertiefen möchten.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

 21-10-2018

"Das kann ich richtig gut!": Wie Hunde Selbstvertrauen lernen können

 

Viele Hundetrainingswege führen nach Rom. Aber beherrschen unsere Hunde die Dinge, die sie lernen bei allen Trainingswegen gleich gut? Wenn Training so gestaltet wird, dass unsere Hunde die dabei gelernten Verhaltensweisen sicher können, dann scheinen Effekte zu greifen, die unserem menschlichen „Selbsteffizienzempfinden", also dem Selbstvertrauen, welches wir erleben, weil wir etwas gut können, ähnlich sind. Ein Hund, der so lernt, erwirbt einen stetig zunehmenden Puffer vor Angst- oder Stressauslösenden Alltagssituationen.

Im Oktober-Seminar können Sie erfahren, wie Sie Ihren Hund so trainieren können, dass beide Seiten mehr als nur Spaß beim Training haben. Sie können praktisch erfahren, wie Sie Lernziele so trainieren können, dass Ihr Hund genau verstanden hat, worum es geht und dabei angepasst an seine individuelle Leistungsfähigkeit lernt.

 

Bei diesem Seminar sind Sie also richtig, wenn Sie einen zunehmend umweltkompetenten Begleiter für Ihr gemeinsames Leben trainieren möchten.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png 

________________________________________________________________________________________

 

18-11-2018

Tragende Signale: "Wie erreiche ich meinen Hund?"

 

Beim Rückruf wird es wohl am schmerzlichsten deutlich: Wie gut oder wie zufällig sie funktionieren, die Signale, die wir mit unseren Hunden trainiert haben. Erstaunlicherweise finden Hundefreunde vorwiegend Informationen, die ihnen das Lernen am Erfolg mit unterschiedlichen Hundetrainingsmethoden näher bringen. Aber was sollten wir können und wissen, damit unsere Signale auch wirklich ankommen und nicht nach dem Motto "Rufen Sie uns nicht an, wir rufen Sie an." verpuffen?

Das November-Seminar dreht sich daher intensiv um das Lernen und das Aufrechterhalten von Signalen:

  • Welche versteckten Fehler führen dazu, dass Signale kaputt gehen?
  • Wie genau bringt man eigentlich effektiv die Handzeichen, Pfiffe, Worte oder Gesten bei, die als Signal dienen sollen?
  • Warum lernt mein Hund bestimmte Signale besser und andere scheinbar gar nicht?
  • Was verhindert oder fördert das Verstehen und Lernen von Signalen bei Hunden?
  • Welche Aspekte sollte ich beim Signaltraining immer berücksichtigen? Wo kann ich Ausnahmen machen?
  • Wie kann ich dafür sorgen, dass mein Hund auch kleine Unterschiede zwischen Zeichen gut erkennen kann?
  • Was kann ich tun, wenn ein oder mehrere Signale richtiggehend "verbrannt" zu sein scheinen? Muss ich dann mit allem von vorn beginnen?
  • Was kann ich tun, wenn mein Hund immer schlechter sieht oder hört?

 

Wenn Sie praktische und inhaltliche Antworten auf diese oder ähnliche Fragen suchen, sind sie beim Seminar "Tragende Signale" richtig. Als Trainerin ist dieses Seminar ohnehin ein Muss.

files/menschplushund/layout/images/anmeldung.png